Photovoltaik Versicherung Rechner

Was leistet die Photovoltaikversicherung?

Eine spezielle Photovoltaikversicherung hat den Vorteil, dass neben der üblichen Elementardeckung bei Feuer, Sturm und Hagel auch noch weitere Deckungen sowie eine Ertragsausfallsversicherung enthalten sind. Das wichtigste Merkmal einer Photovoltaikversicherung ist, dass der Versicherungsschutz auf sämtliche Teile der Photovoltaikanlage ausgeweitet wird.

Dazu gehören insbesondere Einspeise- und Erzeugungszähler, Photovoltaikmodule, Trafos, Wechselrichter, Überspannungsschutzeinrichtungen, Verkabelung, Modultragkonstruktionen und Montageset sowie die erforderlichen Installationen und Montagekosten. Versicherungsschutz besteht auch für mobile und fest installierte Peripherie- und Überwachungsgeräte, sofern diese ausschließlich dem Betrieb oder der Überwachung der versicherten Anlage dienen. In Eigenregie durch den Versicherungsnehmer (ganz oder teilweise) montierte Anlagen sind ebenfalls versichert. Die Anlage muss jedoch durch einen Elektrofachbetrieb abgenommen worden sein.

Bei der Ertragsausfallversicherung leistet der Versicherer eine Entschädigung für die entgangenen Einnahmen aus der nicht erfolgten Einspeisung in das öffentliche Netz. Vorausgegangen muss jedoch ein versicherter Sachschaden sein, durch den der Ertragsausfall entstanden ist. Zusätzlich sind bei guter Deckung noch Gebäudebeschädigungen, schadenbedingte Arbeiten an Dächern und Fassaden sowie Schadensuchkosten.

Woran orientiert sich der Beitrag der Photovoltaikversicherung?

Unterschiedliche Faktoren beeinflussen die Beitragshöhe der Photovoltaikversicherung. In erster Linie gehören zur Ermittlung des Preises die Größe der Anlage sowie auch der Wert, den die Photovoltaikanlage hat. Ein weiterer wichtiger Faktor für die Preisermittlung liegt im Standort der Anlage. Hier spielt es beispielsweise eine Rolle, ob es sich um eine Dachanlage oder eine Freifläche handelt, auf der die Photovoltaikanlage angebracht ist. Einen wichtigen Einfluss auf die Beiträge an die Versicherung nimmt auch die Nutzungsart des Gebäudes. Handelt es sich um ein Wohngebäude, ein Firmengebäude oder eher ein Gebäude, das der Landwirtschaft dient, auf dem die Anlage installiert ist? Dies schlägt sich u.U. mit entsprechenden Zuschlägen auf den Beitrag nieder. Ein Ausschluss von Risiken kann eine Preisminderung der Beiträge für die Photovoltaikversicherung mit sich bringen. Das sollte jedoch wohl durchdacht sein.

Wie schnell kann die Photovoltaikversicherung greifen?

Die Tarife der einzelnen Versicherungsgesellschaften bei der Photovoltaikversicherung unterscheiden sich sehr stark und damit unterscheiden sich auch die Beitragshöhen. Ein gründlicher Versicherungsvergleich bringt einen Überblick über die verschiedenen Anbieter und deren Leistungen. Wurde die passende Versicherung gefunden, kann der Antrag auf Versicherungsschutz sofort gestellt werden. In der Regel erhält der Versicherungsnehmer innerhalb sehr kurzer Zeit nach Eingang des Antrages bereits eine vorläufige Deckungszusage durch die Versicherung, sodass in diesem Zusammenhang bereits ein Versicherungsschutz für die Anlage gegeben ist. Auch wenn die Polizze erst später erstellt und zugesandt wird, ist die eigene Anlage bereits unter dem Schutz der Photovoltaikversicherung, sobald eine vorläufige Deckungszusage erteilt wurde. Auf unserem Onlinerechner können sie hier die unterschiedlichen Varianten vergleichen und berechnen.

Vergleichen Sie hier und schließen sie gleich online die für Sie passende Versicherung ab!

Fragen oder Probleme? Rufen Sie uns jetzt unter +43/662/44 01 17 an oder fordern Sie einen Rückruf an!