Begleitkostenversicherung

Leider reicht ein einfacher Besuch in der Arztpraxis manchmal nicht aus und das eigene (Klein-) Kind muss stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Für die meisten Eltern steht natürlich fest, dass sie ihr Kind dort auf gar keinen Fall alleine lassen wollen. Denn ein Krankenhausaufenthalt stellt für Kinder eine sehr große Belastung dar. Sie befinden sich in fremder Umgebung unter fremden Menschen, hinzu kommt womöglich noch die Angst vor einer bevorstehenden Operation. Schmerzhafte oder unangenehme Behandlungen und Untersuchungen belasten das Kind ebenfalls. Kinderspitäler und Kinderstationen sind zwar hinsichtlich ihrer Einrichtung, Betreuung und medizinischen Versorgung sehr gut auf die jungen Patienten eingestellt und bemühen sich um ein kindergerechtes Ambiente, trotzdem bleibt der Leidensdruck für die Kinder hoch.

Um dem kranken oder verletzten Kind in dieser schwierigen Situation beizustehen, übernachtet oft ein Elternteil oder Großelternteil ebenfalls im Krankenhaus. Üblicherweise ist das in Österreichs Krankenhäusern zum Glück kein Problem. Die meisten öffentlichen Krankenhäuser gestatten die Übernachtung von Begleitpersonen bis zum vollendeten 18. Lebensjahr des zu betreuenden Kindes. Doch während die Begleitung von Säuglingen noch kostenlos ist, fallen nach dem Säuglingsalter Kosten für Übernachtung und Verpflegung der Begleitperson an. Insbesondere bei längeren Krankenhausaufenthalten können sich dadurch beträchtliche Beträge ergeben, die schlussendlich von den Eltern zu tragen sind. Wichtig ist zu beachten, dass die Begleitkostenversicherung für das Kind abgeschlossen werden muss und nicht für die Begleitperson.

Die Kosten für Nächtigungen und Verpflegung der Begleitperson sind dabei in den verschiedenen Spitälern und von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Die Tagessätze sind meist nach dem Alter des Kindes gestaffelt. In Wien etwa kostet die Begleitung eines Kindes zwischen dem dritten und dem sechsten Lebensjahr 14,42 Euro pro Tag (Stand 2015). Hinzu kommt noch eine Verpflegungspauschale von 17,55 Euro pro Tag. In Summe ergeben sich also tägliche Gesamtkosten von knapp 32 Euro, die eine zusätzliche Belastung für das elterliche Budget darstellen. In Niederösterreich kostet die Begleitung eines Minderjährigen ab dem 14. Lebensjahr gar 70 Euro. Daher empfiehlt sich der Abschluss einer sogenannten Begleitkostenversicherung oder einer Sonderklasseversicherung, damit Sie ihr Kind nicht aus finanziellen Gründen alleine im Krankenhaus zurücklassen müssen.

Die meisten Kliniken bieten deshalb Patienten- und Klappbetten an, bei einigen finden sich auch Mutter-Kind-Einheiten. Sollten die Kapazitäten erschöpft sein, können in manchen Spitälern die Angehörigen in Elternhäusern untergebracht werden. Grundsätzlich gilt die Regel, dass bei zu wenig Plätzen die Begleitpersonen von kleineren Kindern Vorrang genießen, Patienten bis zum Schulalter werden in diesen Fällen bevorzugt. Denn schon eine Befragung durch den Arzt überfordert die kleinen Patienten häufig, wenn die Eltern nicht dabei sind. Fragen nach Vorerkrankungen und Allergien in der Familie sind für Kinder in der Regel nicht zu beantworten und führen zu Verunsicherung. Schon die Einhaltung der notwendigen Hygiene-Vorschriften ist selbst von größeren Kindern manchmal zu viel verlangt, vor allem wenn sie ohnehin geschwächt sind und an Schmerzen oder Fieber leiden.

Es ist daher ratsam, Kinder von Beginn an in die Klinik zu begleiten, um ihnen beizustehen. Das stellt eine große Erleichterung für die Kleinen und auch für das Pflegepersonal dar und steigert letzten Endes auch die Heilungsaussichten. In jedem Fall sollten sich Eltern außerhalb von Krisenzeiten mit der Frage beschäftigen, wer das Kind im Notfall begleitet und wie sich die Begleitung finanzieren lässt.

Wir erstellen gerne Ihr individuelles Angebot unter Berücksichtigung Ihrer Wünsche und Bedürfnisse.

Persönliche Daten

Ihr Vor- und Nachname (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)

Geburtsdatum (Pflichtfeld)

Ihre PLZ/Wohnort:

Geschlecht
männlichweiblich

Beruf

Ich bin gesetzlich versichert bei:

Angaben zur gewünschten Versicherung

Krankenhaus - Sonderklasse:

Deckung für:

Privatarzt/ambulant:

Deckung für Zahnarzt:

Bestehender Vertrag:

Gibt es weitere Personen, für die Sie ein Angebot wünschen?
Person hinzufügen (max. 5)

Zusätzliche Mitteilung an uns:


Unser Service für Sie

Versicherungsvergleich

Erstellen Sie Ihren Versicherungsvergleich mit unseren Prämienrechnern online! Die Prämienrechner errechnen für sie die besten Angebote renommierter Versicherer und ermöglichen Ihnen so, die für Sie optimale Absicherung auszuwählen.

Top Krankenversicherungen

Bei uns finden Sie nur Angebote mit einem ausgezeichneten Preis-/Leistungsverhältnis. Speziell die Tarife mit dem Gütesiegel „Top-Produkt“ bieten markante Verbesserungen in der Leistung und daher einen äußerst umfassenden Leistungsumfang.

Telefonische Beratung

Sie wünschen telefonische Beratung – wir beraten Sie gerne in allen Fragen rund um die für Sie optimale Absicherung. Rufen Sie uns jetzt unter +43/662/44 01 17 an oder fordern Sie einen Rückruf an!